Barcelona

/Barcelona

Barcelona

Wochenendtrip nach Barcelona

Barcelona die Städtetrip Destination in Europa schlechthin. Auch mich hats diesmal nach Spanien verschlagen und ich kann euch sagen es hat mich doch sehr überrascht was so eine Stadt doch alles zu bieten hat. Wir ihr wahrscheinlich aus den anderen Posts sehn könnt bin ich eher der Naturliebhaber und nicht so auf Städte aber bei Barcelona kann man doch schon mal eine Ausnahme machen. Flug gebucht und schon gings über Brüssel ab in die Hauptstadt Kataloniens nach Barcelona.

Im Juni nach Barcelona zu fliegen hat schon etwas selbstmörderisches bei immerhin fast 40 Grad und 4 Tage Wolkenlosen Himmel aber es gibt ja schließlich auch ein Meer für die schnelle Abkühlung.

Das mit Sicherheit bekannteste Bauwerk von Barcelona ist wohl die Sagrada Familia fast im Zentrum. Diese sowie viele andere Bauwerk der Stadt stammen vom Katalonischen Meister Architekten Antoni Gaudi ja, wenn nicht sogar die ganze Stadt 🙂 .
Für die Sagrada Familia hab ich einen Tag zuvor ein Ticket über getyourguide.com vorgebucht umso der allseits bekannten Warteschlange aus dem Weg zu gehen und das würde ich auch jedem raten der auch vor hat dieses Meisterwerk zu besuchen es hat wirklich ganz toll funktioniert und wir waren in nur 5 Minuten drinnen. Die Basilika selbst ist wunderschön und kaum in Worte zu fassen mit ihren riesigen Baumähnlichen Stützpfeilern in der Mitte und den Lichtdurchfluteten Galerien links und rechts wo bis zu 700 Personen Platz haben.

Nicht weit entfernt von der Sagrada Familia liegt das Casa Batllo ebenfalls von Gaudi für die Familie Batllo gebaut. Ganz interessant ist das es für dieses Haus keinen einzigen Plan gab, Gaudi war auf de Baustelle immer anwesend und überwachte alle Arbeiten Persönlich. Auch hier gilt vorbuchen!

Die Casa Batlló steht seit 1962 unter Denkmalschutz und wurde 2005 zusammen mit anderen Werken Gaudís in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Aktuell befindet es sich im Besitz der Familie Bernat, die 1995 eine umfassende Restaurierung initiierte.

Wer zwischen der Sightseeingtour etwas Abkühlung sucht fährt mit der Metro einfach nach Barceloneta von hier aus ist es nur mehr 10 Minuten bis zum Strand. Allerdings darf man sich jetzt nicht zu viel erwarten ok wir waren am Sonntagnachmittag da war schon sehr viel los aber ich denke in der Urlaubszeit ist das egal wann man hinkommt.
Endlich Salzwasser ich liebe das Meer und erst der Duft das fühlt sich nach Urlaub an ist das bei euch nicht auch so?
Entlang der Promenade gibt es zahlreiche Restaurants und Imbissbuden welche im Preis natürlich etwas gehobener waren als die welche 2 Straßen hinter bei waren aber der Ausblick ist bekannter Weise der Wahnsinn.
Wir haben uns für das Urban Dock entschieden und ich muss sagen das mitunter die besten Burger die ich je gegessen habe. Einfach Perfekt!
Das Touristische Zentrum von Barcelona ist mit Sicherheit Die Große La Rambla welche sich vom Placa Catalunya bis zum Hafen erstreckt und mit ihren zahlreichen Restaurants, Märkten und Ständen zum Flanieren einlädt. Nirgendwo zeigt sich Barcelonas Vielschichtigkeit so deutlich wie auf dem berühmtesten Laufsteg Spaniens. Showtime ist rund um die Uhr, Höhepunkt der Abend.
Aber Vorsicht vor Trickdieben Hütchenspielern und weiteren Gestalten welche sich abends wie zu Hause fühlen!

Der Besten Aussichtspunkt der Stadt ist ohne Zweifel der 512 m hohe Hausberg von Barcelona der Tibidabo. Der Tibidabo ist bei normalen Wetter vom gesamten Stadtgebiet Barcelonas aus gut sichtbar und bietet einen Panoramablick auf die Stadt. Auf dem Tibidabo befinden sich die katholische Kirche Sagrat Cor, ein bekannter Freizeitpark und der markante Fernsehturm Torre de Collserola. Der Tibidabo kann über eine Straße und eine Standseilbahn erreicht werden.

Preis für die Standseilbahn: 7,70€ hin und zurück

By |2018-12-09T10:12:21+00:00Juni 25th, 2017|Destinationen, Spanien|1 Comment

One Comment

  1. Lena 3. Januar 2018 at 13:55 - Reply

    Hallo! Ich lese gerne diesen Blog, vielen Dank! Besonders freue ich mich über die farbenfrohen Fotos. Könnt ihr bitte die Geheimnisse von Fotobuch für einen Blog teilen? Zum Beispiel etwas dieser Artikel ähnliches fixthephoto.com/blog/retouch-tips/photo-manipulation-photoshop.html. Es wäre für die Leser sehr interessant. Danke!

Leave A Comment

*