Pancake Rocks- Neuseelands Süden

Eine der Wohl ungewöhnlichsten Felsformationen die ich je gesehen habe findet ihr direkt am Meer eigentlich gar nicht zu verpassen in Neuseelands Süden an der Westküste im Paparoa Nationalpark.

Ihr wisst nicht wo das ist? Kein Problem ! Ich zeig´s euch.

Die Pancake Rocks liegen wie gesagt im Paparoa Nationalpark direkt an der Hauptstraße zwischen Greymouth und Westport. Die Felsformation wurde über Jahr Millionen durch die Wellen der Tasman See und dem Wind so ausgewaschen das daraus eine so ungewöhnliche Formation entsteht die ich bis heute kein 2tes mal mehr gesehen hatte.

Die Felsen sehen aus wie übereinander geschichtete Eierkuchen wodurch sie auch ihren Namen bekommen hatten. Das Wasser der Brandung bricht sich an den zahlreichen Felsnasen, in Höhlen und Ausspülungen und drückt zurückfließendes Wasser und durchströmende Luft durch enge Löcher und Röhren im Felsen, was oberhalb der Felsen als Blowholes sichtbar und durch starkes Zischen in der Luft hörbar wird.

Am besten besucht ihr die Blowholes bei hohen Wellengang da könnt ihr das Schauspiel am besten beobachten.

Ein kleiner gut ausgebauter Rundwanderweg führt durch die Felsformationen. Eintritt ist keiner zu bezahlen was mich für Neuseeland irgendwie verwundert hatte da hier eigentlich alles zu bezahlen ist aber wie ihr seht findet man immer wieder solche Plätze und das ist auch gut so.

Von den verschiedenen Aussichtsplattformen habt ihr einen perfekten Blick auf die Blowholes und die Pancake Rocks . Das Informationszentrum des Paparoa National Park befindet sich direkt am Eingangsbereich der Pancake Rocks. Ein Parkplatz befindet sich ebenfalls direkt gegenüber dem Zugang.

Facebook Comments